Urlaub und Reisen

Reisen Urlaub Aktivurlaub Reiseberichte

Archiv für Orte

Ausflug ins Reich der Kelten

Dahlem hat 4300 Einwohner, eine Fläche von 95,18 Quadratkilometern und besteht aus den Ortsteilen Baasem, Berk, Dahlem, Frauenkron, Kronenbrug und Schmidtheim. Dahlem und Schmidthheim verfügen jeweils über einen Bahnhof an der Eifelbahn, die von Köln bis Trier führt. Der Ort wird 867 in einer Urkunde der Abtei Prüm erstmalig als Talheim erwähnt und gehörte im Mittelalter zur Herrschaft Kronenberg. Die 1844 erbaute Pfarrkirche gehört zu den Sehenswürdigkeiten von Dahlem. Einen Besuch wert sind auch die Abtei Maria Frieden als einzige Trapistinnenabtei – ein Schweigeorden – Deutschlands, die Friedhofskapelle in Dahlem mit einem Altar aus dem 15. Jahrhundert, die Obermühle Dahlem, der als Vierherrenstein bekannte Grenzstein, das Freizeit- und Erholungsgewässer Kronenburger See, der Verkehrslandeplatz und Sportflugplatz Dahlemer Binz sowie der Burgort Kronenburg.

Das Gebiet um Dahlem war seit den Kelten dauerhaft besiedelt. Keltische Fliehburgen auf Wehrbüsch und Burgberg, der Fund eines Kultsteines des Lenus Mars und römische Siedlungsreste vom 1. bis zum 4. Jahrhundert nach Christus belegen diese Entwicklung. In einer Schenkungsurkunde an das Kloster Echternach wird Dahlem im Jahr 783 erstmals als Dahlheim bezeichnet. Zu der Zeit hatte Dahlem ganze vier Höfe, 1558 waren es 23 Einwohner in drei Häusern. Heute hat Dahlem etwa 260 Einwohner auf einer Fläche von 4,18 Quadratkilometern. Der Ort bietet eine Reihe von Freizeitmöglichkeiten, angefangen beim Wandern über das Angeln bis hin Tennis. Ein Zeltplatz sowie eine Freizeitanlage mit Sportlerheim sind ebenfalls vorhanden. Sehenswert sind die Filialkirche St. Lambertus, deren Ursprünge bis in das Jahr 1249 zurückreichen, Wegekreuze und die alte Bausubstanz im Ortskern. Eine Reise in die Region ist daher bei Urlaubern beliebt.

Advertisements

Norwegen Mitternachtssonne am Nordkap

Norwegen erleben

Sehr weit im Norden liegt das Nordkap in Norwegen, ein beliebtes Reiseziel für viele Urlauber. Hier können Reisende die Mitternachtssonne  für 2 Monate im Jahr bewundern. Die Sonne geht in dieser besonderen Jahreszeit nicht unter und wird daher für die Betrachter zu einem besonderen Erlebnis. Die Mitternachtssonne in dieser Region erscheint von mitte Mai bis Ende Juli.

Norwegen ist bekannt durch wunderschöne fast unberührte Flora und Fauna. Auch für Angler hat das Land sehr viel zu bieten. Die Seen und Fjorde der Region bieten einen Reichtum an Fischen und Vögeln. Fjorde entstanden durch durch Glätscher welche dann abschmilzen und in das Meer führen. Hohe Berge und Schluchten sind typisch für die Region Norwegens. Hier finden Sie Hobbys und Aktivitäten aus der Region.

Norwegen ist das nördlichste Land in Skandinavien. Das Land wird im Norden durch die Atlantikküste eingegrenzt im Süden liegt Schweden und Finnland.

Amrum aktiv erleben

Neben Sylt und Föhr ist Amrum eine drei Nordfriesischen Inseln. Mit knapp 21 Quadratkilometern und 2.000 Einwohnern ist Amrum die kleinste Insel, aber die vielleicht schönste. Das besondere an Amrum sind die weißen Knippsandstrände und die bis zu 32 m hohen Dünen. Nebel in der Mitte von Amrum gelegen, ist das größte der insgesamt fünf Dörfer der Insel und ein typisch friesisches Dorf. Reetgedeckte Häuser die den historischen Ortskern einrahmen und die St. Clemenskirche sind einen Besuch wert. Die Dorfkirche stammt aus dem Mittelalter, bekam aber erst 1908 einen Glockenturm. Das wunderschöne Altarbild wurde der Kirche 1634 gespendet, als Dank, das Amrum von einer schweren Sturmflut verschont blieb.

Norddorf ist ein beliebter Ort für Kurgäste und Urlauber. Hier gibt es eine große Auswahl an malerischen Ferienhäusern und modernen Ferienwohnungen. In der belebten Norddorfer Fußgängerzone finden sich Geschäfte, Restaurants und kleine Cafés. Die direkte Nähe zum Strand macht das nördlichste Dorf Amrums für Familien mit Kinder besonders attraktiv. Günstige Ferienwohnungen finden Sie hier.

Der 41 m hohe Leuchturm von Amrum wurde 1875 eingeweiht und ist im Sommer vormittags für Besucher geöffnet. Die 295 Stufen bis zur Plattform lohnen sich, denn der Blick über die gesamte Insel und bei gutem Wetter bis nach Helgoland, ist atemberaubend schön.

Wer einmal auf Amrum war, wird gerne wieder kommen, den Amrum ist einzigartig schön.

Thailand

Ohne Frage zählt Thailand zu den beliebtesten Reisezielen in Asien. Besonders die wunderschönen Sandstrände, die Mentalität der Thais und die Möglichkeit einen unvergesslichen Urlaub in Thailand auf günstige Art und Weise zu verbringen sind Gründe dafür. Immerhin ist der Tourismus im Thailand der zweitgrößte Wirtschaftszweig.

Besonders ist, dass 2 grundlegend verschiedene Urlaubstypen das Land in Scharen bereisen. Zum einen wären da die Pauschalurlauber, welche ihren Urlaub gern in Pattaya oder auf Phuket verbringen. Dann wären dann noch die Rucksacktouristen, welche gern das Land von Norden nach Süden oder auch umgekehrt bereisen. Rucksacktouristen haben es in Thailand auch wirklich leicht. Kaum ein Land ist so einfach zu Bereisen wie das Land des Lächelns.

In Bangkok angekommen, sollten Rucksackreisende zunächst einen Bus oder ein Taxi zur Khao San Road nehmen. Die Straße gilt als Tor nach Asien und stellt für Urlauber aus dem Westen eine Art Auffanglager dar. Hier findet man alles was man zum überleben braucht. Ein idealer Ausgangsort um das Land nach den eigenen Vorstellungen zu bereisen. Die Unterkünfte sind äußerst günstig und der Kontakt zu anderen Reisenden kann schnell hergestellt werden.

Wenn Sie sich für Singapur interessieren schauen Sie doch mal in den Singapur Reiseführer für weitere Informationen über die Region.

Von der Metropole aus kann man spielend leicht die traumhaft schönen Reiseziele Koh Samui oder Krabi erreichen. Bootsfahrten und Führungen sind hier genauso billig wie alles andere auch in Thailand. Wer das Land für einige Tage oder Wochen bereisen möchte, der sollte sich im Vorfeld sorgfältig bei einem Tropenmediziner über notwendige Schutzimpfungen und Vorkehrungen gegen Malaria informieren. Dann steht auch einen schönen und unvergesslichen Urlaub in Thailand nichts im Weg.

Sharm El Sheikh Ägypten

Spricht man von Sharm El Sheikh, dann darf „Naama Bay“, die herrliche Bucht im Herzen Sharm El Sheikhs, natürlich keinesfalls fehlen. Dieses Tauchparadies hat sich zur Erholungs- und Fun-Oase entwickelt und bietet mit seinen Nachtclubs, den Restaurants und den luxuriösen Spielcasinos auch abendliche Unterhaltungsmöglichkeiten außerhalb der hoteleigenen Anlagen. In Naama Bay in Sharm El Sheikh findet man zudem viele Tauchbasen und erlebnisreiche Wassersportangebote. Ein wunderbarer Urlaubsort für alle, die neben den sportlichen Aktivitäten und erholsamem Urlaub auch noch abends etwas erleben möchten.

In Naama Bay tauchen zu gehen, ist einfach faszinierend. Diese einladende Bucht gehört neben Ras Mohammed zu den schönsten Tauchgebieten in ganz Ägypten. Von hier aus kann man abenteuerliche Ausflüge, z. B. mit dem Glasbodenboot buchen, was für jedermann eine ereignisreiche Sache ist, weil so die bunte Artenvielfalt der Unterwasserwelt gemütlich und entspannt durch den Boden ihres Bootes beobachtet werden kann. Was gibt es auf diese Weise nicht alles zu sehe!Garantiert eine Unternehmung, die sich lohnt!

Natürlich kann man auf Sinai ebenso ausgiebige Wandertouren unternehmen oder aber auf einem Kamel in die Wüste reiten, was bekanntlich immer ein ganz besonderer Spaß ist. Schon allein das Aufstehen des „Wüstenschiffes“ vermag zum Teil recht „unheimlich“ zu erscheinen, wenn man so hoch oben aufsitzt…- aber man muss es einfach einmal erlebt haben.

Abu Dhabi

Die Vereinigten Arabischen Emirate galten vor einigen Jahrzehnten noch als absoluter Geheimtipp, wenn es um einen Urlaub der ganz besonderen Art ging. Die Hauptstadt der Emirate ist Abu Dhabi. Auch hier hat der Bauboom wie in Dubai schon längst begonnen. Wer die malerische Stadt besucht, der kann sich auf eine ganze Reihe von beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und Eindrücken freuen.

Wer seinen Urlaub in Abu Dhabi verbringt, der sollte in jedem Fall gern einkaufen. Unzählige Möglichkeiten für ausgedehnte Shoppingtouren stehen zur Verfügung und jedes Jahr geben Touristen in Abu Dhabi Stadt mehrere Millionen für die unterschiedlichsten Dinge aus. Gigantische Einkaufszentren machen Lust auf mehr und sorgen schnell dafür, dass das gut kalkulierte Budget für den Urlaub den Rahmen sprengt.

Wer seinen Urlaub in Abu Dhabi verbringt, der kann sich auf viel Luxus freuen. Wer sich wie ein König fühlen möchte hat dazu ausreichend Gelegenheit. Die berühmteste Unterkunft in Abu Dhabi ist das „Emirates Palace Hotel“. Es ist ein 7 Sterne-Hotel mit riesigen Hallen und einer exklusiven Ausstattung. Wer es sich leisten kann, sollte in jedem Fall versuchen ein Zimmer in dem begehrten Hotel zu ergattern.